Springe zum Hauptinhalt der Seite

Politik gegen Hunger

Die seit 2001 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft organisierten "Politik gegen Hunger" - Konferenzen fokussieren auf die Verwirklichung des Menschenrechts auf angemessene Nahrung. Die Plattform soll dazu beitragen, Hunger und Unterernährung in den Mittelpunkt internationaler Diskussionen zur Ernährungssicherheit zu rücken.

Startseite

Auftaktveranstaltung - Begrüßungsansprachen

Julia Klöckner

Grußwort Julia Klöckner

Dr. Gerd Müller

Grußwort Dr. Gerd Müller

The recordings of the Kick-off and Closing Event will be displayed on this page next week!

13. Konferenz Politik gegen Hunger vom 23. - 25. Juni 2021 - erstmals virtuell

Gemeinsam handeln für eine gesunde und nachhaltige Schulernährung

Ziel der Konferenz „Politik gegen Hunger XIII“ ist die Erarbeitung gemeinsamer Konzepte und Handlungsempfehlungen zu der Frage, wie zukunftsweisend in die Ernährung von Kindern und Jugendlichen investiert werden kann.

Die Konferenz thematisiert Schule als zentrales Setting zur Verbesserung der Ernährung von Kindern und Jugendlichen. Andere frühkindliche Einrichtungen sind dabei ebenfalls mitgedacht.

Die „Politik-gegen-Hunger“ - Konferenz bringt dazu Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Verwaltung, Internationalen Organisationen, Zivilgesellschaft, Privatwirtschaft sowie der Wissenschaft zusammen, um sich international zu den Maßnahmen einer gesunden Schulernährung auszutauschen und zu diskutieren wie durch Schulverpflegungssysteme eine nachhaltige Entwicklung auch in anderer Hinsicht unterstützt werden kann.

Konkret soll die Konferenz einen Beitrag leisten, bis zum Ende der VN-Ernährungsdekade die Zahl der Kinder zu erhöhen, die über die Schule Ernährungsangebote erhalten, sowie deren Qualität zu verbessern. Die Konferenz leistet somit einen Beitrag für die laufende Dekade der Vereinten Nationen für Ernährung (2016-2025) und den Food Systems Summit (FSS) der Vereinten Nationen.

Neben den Fachdiskussionen in Arbeitsgruppen, die einen intensiven, interdisziplinären Austausch ermöglichen, wird es für die Teilnehmenden auch im virtuellen Format Möglichkeiten zur Vernetzung und zum informellen Austausch geben.